bannerfries

Klassifizierung von Lüftungs- und Klimaanlagen

RLT (Raumlufttechnik)- und Klimaanlagen werden nach Ihren thermodynamischen Funktionen in DIN SPEC 13779, Tabelle 1 wie folgt unterteilt und bezeichnet:

Kat.

Filterung +

Lüftung

HeizungKühlung

Befeuch-

tung

Entfeuch-

tung

Anlagenbezeichnung
THM-C0 x         Einfache Lüftungsanlage
THM-C1 x x       Lüftungsanlage mit der Funktion Heizen oder Luftheizung
THM-C2 x x   x   Teilklimaanlage mit den Funktionen Lüften, Heizen, Befeuchten
THM-C3 x x x    (x) Teilklimaanlage mit den Funktionen Lüften, Heizen, Kühlen
THM-C4 x x x x  (x) Teilklimaanlage mit den Funktionen Lüften, Heizen, Kühlen, Befeuchten
THM-C5 x x x x x Klimaanlage mit allen Funktionen (Lüften, Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten) bzw. Vollklimaanlage

 

Die o.g. Funktionen werden auch in der DIN EN 13770 unter Nr. 6.3 für die Anlagenfunktionen benutzt. Die Werte in Klammer werden durch die Anlage beeinflusst, jedoch ohne Garantiewerte im Raum.

In der EnEV 2009 und in der DIN V 18599 wird der Begriff "Klimaanlage" nicht weiter definiert. In DIN SPEC 13770 wird unter Nr. 3.3.2.2. jedoch ausgeführt, dass es sich dabei um Kälteerzeuger und sonstige System zur Temperaturabsenkung handelt. Energetische Inspektionen von Klimaanlagen nach § 12 EnEV werden jedoch nur für Anlagen mit einer Kälteleistung von mehr als 12 kW gefordert. Diese Inspektionen sind alle 10 Jahre durchzuführen.

In der »EPBD 2010 (Energy Performance of Buildings Directive) werden Klimaanlagen in Artikel 2, Nr. 15 wie folgt definiert:

Im Sinne dieser Richtlinie bezeichnet der Ausdruck: "Klimaanlage" eine Kombination der Bauteile, die für eine Form der Raumluftbehandlung erforderlich sind, durch die die Temperatur geregelt wird oder gesenkt werden kann.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok