bannerfries

Vergleichbarkeit von Ökostrom-Angeboten

Ökostromangebote der Energieversorger sind leider nur schwer zu vergleichen. Viele Anbieter haben ihren eigenen, komplexen Anforderungskatalog selbst entwickelt und lassen lediglich die Einhaltung vom TÜV prüfen. Daneben gibt es standardisierte Siegel, wie Ok-Power und das Grüner-Strom-Label.

Bei manchen Angeboten ist die Beimischung von Strom aus konventionellen Kraftwerken mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erlaubt. Außerdem ist die Quote, mit der in den Ausbau der erneuerbaren Energien investiert werden muss, sehr unterschiedlich. Einige Anbieter verwenden sogar die in Verruf geratenen RECS-Zertifikate, die eigentlich nichts mit Ökostrom zu tun haben.

Grüner Strom Label

grüner strom labelDer »Grüner Strom Label e.V. (GSL) zertifiziert Ökostromprodukte mit hohem Umweltnutzen. Zentrales Kriterium der Zertifizierung ist, dass die Stromanbieter einen bestimmten Teil der Kundengelder in neue regenerative Anlagen investieren. Nur durch diese Förderung umweltfreundlicher Anlagen bewirkt Ökostrom tatsächlich einen zusätzlichen Umweltnutzen.

Beteiligte Organisationen: Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND), EUROSOLAR, der Naturschutzbund Deutschland (NABU), der Deutsche Naturschutzring (DNR), die Verbraucher Initiative sowie IPPNW und die Naturwissenschaftler für den Frieden (NaturwissenschaftlerInnen-Initiative).

Kriterien:

  • "GSL Gold" : 100% regenerativ erzeugten Strom
  • "GSL Silber": regenerativ erzeugter Strom mit bis zu 50% Strom aus Kraft-Wärme-Kopplung

zertifizierte Anbieter (Auswahl): Naturstrom AG, viele lokale Stadtwerke, z.B. SW Münster, SW Hannover

OK Power

ok POWERIm Mittelpunkt der Vergabekriterien des Gütesiegels »ok-power des EnergieVision e.V. steht die Garantie, dass die mit dem Gütesiegel ausgestatteten Produkte zu einem "zusätzlichen Umweltnutzen" führen.

Beteiligte Organisationen: Verbraucher-Zentrale NRW, WWF

Kriterien: Umweltentlastung Förderung des Neubaus von Kraftwerken auf regenerativer Basis nach quantifizierten Mindestbedingungen Umweltverträglichkeit der regenerativen Kraftwerke

zertifizierte Anbieter (Auswahl): LichtBlick, Bewag, NaturEnergie, MVV Energie, SW Kassel, HEAG, unit energy, best energy

TÜV

TÜV Süd

Die Ökostrom-Zertifizierung des TÜV gilt für Ökostrom-Anbieter, die ihren Kunden Strom aus Erneuerbaren bzw. Umweltfreundlichen Energien anbieten.

Beteiligte Organisationen: TÜV Nord, »TÜV Süd, TÜV Hessen, TÜV Rheinland, TÜV Hannover/Sachsen-Anhalt

Kriterien: 25% des Stroms aus Anlagen, die extra für das Ökostrom-Angebot geschaffen wurden bzw. nach Kriterien des Erneuerbare-Energien-Gesetz Maximal 75% aus anderen regenerativen Energiequellen entstammen wie Wasserkraftwerken, die bereits länger in Betrieb sind keine konkreten Auflagen zu Neuanlagen

zertifizierte Anbieter (Auswahl): e.on, RWE, EWE, NaturWatt, HEAG, GGEW, HEW, Lichtblick, Mainova

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok