bannerfries

Berechnung des kostenoptimalen Niveaus von Energieeffizienzmaßnahmen nach EPBD

Die Richtlinie 2010/31/EU über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (»EPBD - Energy Performance of Buildings Directive) vom 19.5.2010 sieht in Artikel 5 die Berechnung des kostenoptimalen Niveaus von Mindestanforderungen an die Gesamtenergieeffizienz vor. In der »Verordnung EU 244/2012 der Kommission zur Ergänzung der EPBD vom 16.1.2012 wird das Berechnungsverfahren detailliert beschrieben. Das Berechnungsverfahren bezieht sich auf die Europäische Norm DIN EN 15459-X. Mit diesem Formular können Sie sowohl eine Gesamtkosten-Berechnung als auch eine Annuitäskostenberechnung durchführen. Weitere Hinweise finden Sie am Ende der Seite.

Hinweis: Die Tabelle wurde zwar sorgfältig programmiert. Für die Ergebnisse der Berechnung wird vom Autor jedoch keine Haftung für Schäden übernommen!

Kalkulationsgrundlagen

Grunddaten für die Kalkulation

Marktzinssatz  R = %
Inflationsrate  Ri = %
Realzinssatz  RR = %
Berechnungszeitraum  τ = a
Diskontsatz  Rd(τ) =
Barwertfaktor  ƒpv(τ) = 
Annuitätsfaktor  a(τ) =
Preisentwicklungsrate für Energie  Re = %
Dynamischer Preisfaktor Energie  βe =
Preisentwicklung für Instandhaltung  Rm = %
Dynamischer Preisfaktor Instandhaltung  βm =
Preisentwicklung für Produkte  Rp = %
Dynamischer Preisfaktor Produkte  βp =

Annualisierte Kosten für Investition und Instandhaltung

Investitionskosten bzw. (Mehr-)Kosten für die energetische Maßnahme. Die Nutzungsdauer einer Maßnahme beträgt max. die (Rest-)Nutzungsdauer des Gebäudes.

Maßnahme Invest-Kosten Nutzungs-
dauer
Inst. % Kosten
annualisiert
Kosten
Gesamt
a %
a %
a %
a %
a %
a %
a %
a %
Gesamt a  

Annualisierte Energiekosten

Energiekosten bzw. eingesparte Energiekosten

Energieträger Verbrauch
kWh
EP/kWh Fixkosten
p.a.
Energie-Kosten
annualisiert
Energie-Kosten
Gesamt
Gesamt

Ergebnis

Werden bei den Energiekosten, lediglich die Kosten der eingesparten Energie eingegeben, ist die Investition wirtschaftlich, die eingesparten Energiekosten höher sind, als die Investitionskosten.

Kosten Kosten
aktuell
Kosten
annualisiert
Kosten
Gesamt
Investitionskosten
Energiekosten
Gesamtkosten
Amortisationszeit a    

 

Weitere Informationen

In der DIN EN 15459 werden zwei Berechnungsverfahren beschrieben:

  • Gesamtkosten-Berechnung (Nr. 5.2)
  • Annuitätskosten-Berechnung (Nr. 5.3)

Für dieses Formular werden jeweils die Investitionskosten, Wiederbeschaffungskosten und Instandhaltungskosten gesondert von den Energiekosten berechnet. Damit ist es möglich, sehr schnell die Wirtschaftlichkeit zu überprüfen, wenn sowohl bei den Investitionskosten und Instandhaltungskosten als auch bei den Energiekosten nur die Mehrkosten bzw. die eingesparten Energiekosten eingetragen werden.

Für diese Berechnungen nach VDI 2067 (in Verbindung mit VDI 6025) bzw. LEG (Leitfaden Energiebewußte Gebäudeplanung) können Sie das folgende Formular verwenden: »Wirtschaftlichkeit nach DIN EN 15459.

Gesamtkosten-Berechnung

Bei der Berechnung der Gesamtkosten werden die Anfangsinvestitionskosten CI und die jährlichen Kosten für jede einzelne Komponente Ca,i(j) multipliziert mit dem jeweiligen Diskontsatz Rd(i) zusammengerechnet. Von dieser Summe wird der Restwert am Ende des Betrachtungszeitraumes abgezogen.

Annuitätskosten-Berechnung

Bei der Berechnung der Annuitätskosten AC wird Summe aus variablen Kosten Cr (Energiekosten, Betriebskosten, Instandhaltungskosten, Zusatzkosten) und den annualisierten Investitionskosten V0(j) * a(τn(j)) berechnet. Die Preissteigerungen der variablen Kosten werden über einen dynamischen Preisfaktor βx berücksichtigt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok