bannerfries

Förderung von Solaranlagen (PV-Anlagen) nach dem EEG

Solarenergie gehört zu den erneuerbaren Energieträgern.

In Deutschland können mit 1 kWp-Photovoltaik-Anlage (das entspricht einer Fläche von 9-10 m²) bei optimaler Ausrichtung etwa 800 bis 1000 kWh Strom pro Jahr erzeugt werden. Der durchschnittliche jährliche Stromverbrauch eines Vier- Personen- Haushalts in Deutschland liegt bei etwa 3.000-4.000 kWh.

Die Stromerzeugung aus Solarenergie wird durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert. Abhängig von der Größe der Anlage und dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme.

Für Solaranlagen an oder auf einem Gebäude gelten die Vergütungen nach § 33 EEG abzüglich der Degression nach §20 EEG. Die folgende Tabelle enthält eine Übersicht über die Vergütungen von Anlagen bis 30 kW Anlagenleistung:

Vergütung von Solaranlagen an und auf Gebäuden bis 30 kW Anlagenleistung
InbetriebnahmeNetzeinspeisungEigenverbrauch
bis 30%
Eigenverbrauch
über 30%
Eigenverbrauch
kumuliert 100%
2009 43,01 Cent 25,01 Cent 25,01 Cent 25,01 Cent
1.1.-30.6.2010 39,14 Cent 22,76 Cent 22,76 Cent 22,76 Cent
1.7.-30.9.2010 34,05 Cent 17,67 Cent 22,05 Cent 20,74 Cent
1.10-31.12.2010 33,03 Cent 16,65 Cent 21,03 Cent 19,72 Cent
1.1.-31.12.2011 28,74 Cent 12,36 Cent 16,74 Cent 15,43 Cent
seit dem 1.1.2012 24,43 Cent 8,05 Cent 12,43 Cent 11,12 Cent

 

Die Vergütung für einen Zeitraum von 20 Jahren gezahlt.

Beim Eigenverbrauch in Wohngebäuden (bei Stromkosten von ca. 22 Cent/kWh) ist die Vergütung höher, als bei der Einspeisung in das Netz (Anlage ab 1.1.2012: Bei Netzeinspeisung: 24,43 Cent --> Bei 100% Eigenverbrauch 11,12 Cent + 22 Cent Einsparung = 33,12 Cent).

Hinweis: Nach der aktuellen Fassung des EEG ist die nächste Preisanpassung zum 1.7.2012 um 15% geplant. Nach aktuellen Presseberichten ist aber eine zusätzliche starke Kürzung der Vergütungen und Änderungen der Strukturen zum 9.3.2012 rückwirkend geplant (»Weblink)


Wegen der fallenden Preise für Solaranlagen lohnt sich die Investition trotz zusätzlicher Degession in den vergangenen Jahren.

Preise von Solaranlagen

Ergänzend zur Vergütung nach dem EEG fördert die KfW die Finanzierung von Solaranlagen über das KfW-Förderprogramm Erneuerbare Energien.

Für eine überschlägige Wirtschaftlichkeitsberechnung ist der PV.rechner der Energieagentur NRW zu empfehlen: »www.energieagentur.nrw.de/pv.rechner

Weitere Informationen